WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 22. Juni 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Gemeinderat gibt grünes Licht für ein Auswahlverfahren


Windkraftgegner demonstrierten vor der Ratssitzung auf dem Leopoldsplatz. (Foto: Claudia Richter)

(hr) Einen weiteren Grundsatzbeschluss zur möglichen Windkraftnutzung auf dem Hebert zwischen Eberbach und Schwanheim fasste heute der Eberbacher Gemeinderat. Vor Verhandlungen mit möglichen Investoren wollte Bürgermeister Peter Reichert ein Votum des Stadtparlaments einholen.

Beschlossen wurde mit großer Mehrheit bei sechs Gegenstimmen, dass die Stadt ihre Waldflächen auf dem Hebert für die Windkraftnutzung zur Verfügung stellt. In einem “Interessenbekundungsverfahren” soll ein geeigneter Investor ausgewählt und schließlich dem Gemeinderat zur abschließenden Entscheidung vorgestellt werden. Fachliche Unterstützung bei dem Verfahren soll der Gemeindetag Baden-Württemberg zusammen mit der Kommunalberatung Rheinland-Pfalz leisten.

Der Gemeinderat folgte damit in Mehrheit der Bürgermeinung: Im vergangenen Jahr hatte in der Bürgerbefragung eine deutliche Mehrheit der Wähler für Windenergie auf dem Hebert votiert (wir berichteten). Den meisten Wahlberechtigten war das Thema aber offenbar egal, denn die Beteiligung an der Bürgerbefragung lag lediglich bei 35 Prozent.

Trotz des heutigen Votums ist noch völlig unklar, ob jemals Windräder auf dem Hebert errichtet werden. Das hängt vom Genehmigungsverfahren ab, in dem alle wesentlichen Gesichtspunkte abgewogen werden sollen, und für das die Stadt Eberbach nicht zuständig ist.

Das Thema hatte großes Besucherinteresse in der Bevölkerung geweckt. Die Ränge im Ratssaal waren voll besetzt, und vor der Sitzung fand sogar eine Demonstration auf dem Leopoldsplatz statt (unser Bild). Zwei Gegner der Windenergienutzung meldeten sich in der Bürgerfragestunde am Beginn der Sitzung zu Wort. Einer brachte artenschutzrechtliche Bedenken gegen einen Windpark auf dem Hebert vor, ein anderer sah durch Windräder gar “die Schöpfung bedroht”.

29.09.16

[zurück zur Übersicht]

© 2016 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

Werben im EBERBACH-CHANNEL